Vereinsmitglieder besuchen Projekte

Vereinsmitglieder Torsten Krauße (links) und Heinke Schenker umringt von Schülerinnen des Dorcas-Centers im Innenhof des Wohnheims

Vom 15. bis zum 26. Februar 2011 waren fünf unserer Vereinsmitglieder unterwegs in Burkina Faso und Ghana, um sich die Entwicklungen der Arbeit vor Ort anzusehen und unsere Partner und natürlich auch unsere Freiwilligen zu besuchen. Es gab für sie einige ermutigende Entwicklungen zu sehen. So macht das Wohnheim in Bobo Dioulasso mit seiner fertiggestellten dritten Etage einen sehr guten Eindruck und ist schon aus einiger Entfernung zu sehen! Zusammen mit den Reisenden wurde im Dorcas-Center gleich noch Weihnachten nachgefeiert, getanzt und gesungen. Die mitgebrachte Schokolade sorgte zusätzlich für Freude bei den Mädchen. Ansonsten hat Elisabeth Oubda, die Leiterin des Centers, eine Arbeit mit Waisenkindern begonnen, die teilweise aus sehr traurigen Verhältnissen stammen. Es gibt jetzt außerdem Alphabetisierungskurse.
Von Bobo Dioulasso ging es weiter nach Jirapa in Ghana, zusammen mit einem Fahrer, der leider nur französisch sprechen konnte: eine kleine Herausforderung für die Reisenden… Herzlich empfangen wurden alle aber auch in Ghana. Hier gab es dann die Gelegenheit, das neue aber noch leere Waisenhaus zu besichtigen, das Mitarbeiter des Programms „weltwärts“ liebevoll bemalt hatten. Sobald es fertig eingerichtet ist, werden die Kinder dort einziehen können. Dann heißt es für uns, Paten zu finden. Unsere Seminarleiter hatten währenddessen ein paar Tage Zeit, vor Ort mit den „weltwärts“-Mitarbeitern über aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen zu sprechen. Alle freuten sich aber, wie die Arbeit unter ihren Händen wächst. Mittlerweile sind die Reisenden wieder gut angekommen, wenn auch das Gepäck mit etwas Verspätung eingetroffen ist.
Martina Vogel