Landesinformation

Burkina Faso zählt mit einem mittleren Bruttoinlandsprodukt (BIP) von 449 Euro pro Kopf und Jahr zu den ärmsten Ländern der Welt (Platz 176 von 177). Ca. die Hälfte der Bevölkerung lebt unter der absoluten Armutsschwelle, vor allem im ländlichen Raum, wo heute noch mehr als 90 Prozent der Menschen von Armut betroffen sind. Da die burkinischen Frauen kaum Zugang zu Bildung und Ausbildung, zu Betriebsmitteln und zu bezahlter Arbeit haben, sind sie die Haupt-Leidtragenden dieser Situation. Im Land gibt es ca. 160.000 Waisenkinder durch Aids und Krieg.

Das Land besitzt kaum Bodenschätze, seine wirtschaftliche Entwicklung hängt im Wesentlichen von den Beiträgen der Landwirtschaft (Baumwolle als Hauptexportprodukt) und der Viehzucht ab. Etwa die Hälfte der burkinischen Einwohner (46%) sind jünger als 15 Jahre.

Amtssprache: französisch
Fläche: 274.200 km²
Bevölkerung: 15,2 Mio. (2008)
Bevölkerungswachstum: 3,1%
(Geburtenrate 6,4 Kinder pro Frau)
Bevölkerungsdichte: 51 Einw./km²
Verstädterung: 18,3%
Alphabetisierungsrate: Frauen: 15,2%; Männer: 29,4%
(Quelle: UNDP 2007)
Lebenserwartung: 52 Jahre
(204 von 1000 Kindern sterben bis zum Alter von 5 Jahren)
Gesundheitsversorgung: 1 Arzt pro 20.000 Einwohner
Ernährung: 38% der Kinder unter 5 Jahren sind unterernährt
Zugang zu sauberem Wasser: 61%
Zugang zu sanitären Einrichtungen: 13%
Human Development Index (HDI): 176 Rang von 177
Bevölkerung unter Armutsgrenze: 27,2%
(unter 1 $/Tag) und 71,8% unter 2 $/Tag; 1% über 2 $/Tag)